Bergtour Wanderungen

Überschreitung der Hohen Munde

Der Großteil der Wanderer erklimmt die Hohe Munde von der Ostseite über die Rauthhütte (siehe Beitrag). Eine weitere sehr lohneswerte – jedoch auch längere und kräftezerendere – Tour ist die Besteigung über die Niedere Munde. Dabei wird eine Überschreitung vom West- auf den Ostgipfel gemacht und über den Osthang zur Rauthhütte abgestiegen. Da es sich dabei um einen schwarzen Bergweg handelt, ist diese Variante nur Personen vorbehalten, welche eine entsprechende Kondition besitzen und trittsicher sowie schwindelfrei sind.
Außerdem wird ein zweiter PKW bzw. eine Mitfahrgelegenheit auf der Buchner Höhe benötigt.

Der Start

Meist erfolgt der Start beim Parkplatz vorm Straßberghaus. In diesem Fall wird in Wildermieming gestartet und über den Ochsenbründlsteig Richtung Neue Alplhütte gewandert. Dabei sind zirka 230 weitere Höhenmeter zu überwinden und 45 bis 60 Minuten einzuplanen. Kurz vor der Alplhütte wechselt man auf den Fahrweg, welcher vom Straßberghaus zur Neuen Alplhütte führt und erreicht in wenigen Minuten den Einstieg zum Hintereggensteig.

Info: Nach zirka 45 Minuten Gehzeit auf dem Hintereggensteig erreicht man eine Wegkreuzung. Hier würden Wanderer, welche vom Strassberghaus gestartet sind, dazustoßen.

Den Hintereggensteig folgt man bis auf die Niedere Munde. Dort angekommen hat man bereits einen ersten wundervollen Blick ins (fast gesamte) Gaistal. Hier bestünde auch die Möglichkeit in zirka einer Stunde zur Tillfussalm abzusteigen. Wir wenden uns nach Osten und folgen dem gut markierten Pfad zur Hohen Munde. Laut Wegweiser werden 2,5 Stunden benötigt. Bis zum Vorgipfel ist der Weg unschwierig, nur an ein paar Stellen sind Halteseile und Tritte angebracht.

Der erste Gipfel in greifbarer Nähe

Ist der Vorgipfel erreicht, kann man schon das Kreuz des (Haupt-)Westgipfel sehen. Doch nun kommt der technisch anspruchsvollste Teil dieser Tour: Der sogenannte Westgrat-Klettersteig (A,B) verbindet den Grat mit dem Hauptgipfel. Dabei muss man in einen Kessel ab- und aufgesteigen, um das „Rauhe Tal“ (gesamt zirka 100 Höhenmeter) zu überwinden. Dieser Bereich ist jedoch sehr gut seilversichtert. Personen, welche sich unsicher sind, können ein Klettersteigset verwenden.

Nun sind es nur noch wenige Meter bis zum Hauptgipfel.

Weiter auf den Ostgipfel

Nach zirka einer halben Stunde ist auch der Ostgipfel erreicht. Dort wurde 1990 unter großem Aufwand das Theaterstück „Munde“ von Felix Mitterer uraufgeführt.
Anschließend geht es dem Osthang hinunter zur Rauthhütte, wo es höchste Zeit für einen Einkehrschwung wird.

Nach einem Marsch von zirka 45 Minuten hat man die Buchner Höhe und das Ende dieser Wanderung erreicht.

Gesamtstrecke: 16.65 km
Maximale Höhe: 2662 m
Minimale Höhe: 953 m
Gesamtanstieg: 2131 m
Total time: 08:17:10
Die Gesamtzeit ist inklusive Rast auf der Niedere Munde und Einkehr bei der Rauthhütte. Reine Gehzeit war zirka 6 Stunden 50 Minuten.

Hinterlasse einen Kommentar